Gebrauchte Tanks | Gebrauchte Dieseltanks

Begehrt an Haus und Hof: Gebrauchte Dieseltanks

Viele gebrauchte Tanks waren schon in ihrem ersten Leben im Einsatz, um Flüssigkeiten, die unter die Gefahrstoffverordnung fallen, zu lagern. Deshalb sind viele davon auch als Dieseltanks in Landwirtschaft und Gewerbe geeignet.

Das unterscheidet Heuer-Tanks von ihren Wettbewerbern

Da gibt es mehrere Punkte. Zum einen muss man hier wohl die hohe Bekanntheit und die jahrzehntelange Erfahrung nennen. Zum anderen aber auch die starke Serviceorientierung. Heuer rüstet Tanks in eigener Werkstatt um und hilft sogar mit eigenen Experten, Tanks aus bestehenden Anlagen auszubauen oder auch Tanks an ihrem neuen Verwendungsort einzubringen. Das kann nicht jeder in unserer Branche so gut wie die Tank-Spezis der Georg Heuer GmbH.

Dieselkraftstoff gehört zur Gefahrklasse AIII. Das sind Flüssigkeiten mit einem Flammpunkt zwischen 55 und 100 Grad Celsius. Dieselkraftstoff darf sowohl in der Landwirtschaft wie auch im Gewerbe (Taxi und andere Fuhrparke) in begrenzten Mengen zur Betankung der zum Betrieb zählenden Fahrzeuge gelagert werden. Die genaue Beschreibung dazu findet sich in dem Bundesrecht Technische Regeln für brennbare Flüssigkeiten (Abschnitt 3 TRbF 40). Ein breites Angebot an kleinen und großen Dieseltanks (oder Pflanzenöltanks) finden Sie bei Georg Heuer. Wenn Sie Fragen haben, nutzen Sie bitte unsere telefonische Beratung. Vielen Dank.

Wissenswertes über Diesel

Dieselkraftstoff wird wie Benzin zumeist aus Erdöl destilliert. Er kann aber auch aus Erdgas, Autogas oder Raps gewonnen werden. Dabei sind auch Mischungen möglich. Die höhere Zündwilligkeit gegenüber Benzin wird durch geringere Vernetzung der kettenförmig aufgebauten Kohlenwasserstoffe erreicht. Dem Dieselkraftstoff werden im Winter Additive, wie Fließverbesserer beigemischt, um den Stockpunkt herabzusetzen. Ohne diese kann Dieselkraftstoff bei niedrigen Temperaturen durch Ausscheiden von Paraffin so zähflüssig werden, dass es den Filter verstopft. Im Gegensatz zum Benzinmotor verlangt der Dieselmotor ein zündwilligeres Gemisch. Deshalb sollte Dieselkraftstoff eine möglichst hohe Cetanzahl (CaZ) haben. Die Selbstzündungstemperatur beträgt bei verdichtetem Dieselkraftstoff maximal etwa 400und bei Benzin minimal rund 500 Grad Celsius. Übrigens: Dieselkraftstoff ist in der Gewinnung und Produktion nicht billiger, sondern teurer als Benzin. Die Verbilligung (z.B. in Deutschland) resultiert aus einem wesentlich geringeren Steuersatz. Dies ist aus einer Subvention für das Transportgewerbe entstanden.

Dieseltanks

Back to Top